.22 lfB

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
(Weitergeleitet von .22 Long Rifle)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.22 lfB.
.22lfb.jpg
v.l.n.r.: .22 lfB, 22. Mag., .22 Hornet
Allgemeine Informationen
Kaliber
Hülsenform Randfeuerpatrone
Entstanden 1887
Konstrukteur J. Stevens Arm & Tool Company
Mutterhülse .22 Long
Maße
Ø Hülsenschulter
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss 5,7 mm (.223")
Hülsenlänge 15,6 mm
Ø Patronenboden 7,10 mm
Drall 1–16"
Gewichte
Geschossgewicht 2-3 g (30-40 gr.)
Technische Daten
Geschwindigkeit V100
Energie E100
max. Gasdruck
GEE

.22 Lang für Büchsen, auch Kleinkaliber (KK) genannt. Es handelt sich um eine Patrone mit Randfeuerzündung. Dabei trifft der Schlagbolzen der Schusswaffe auf den vorstehenden Rand am Boden der Patrone, welche die Initialladung enthält, die das restliche Treibladungspulver entzündet.

Als Projektile werden meist Bleigeschosse zwischen 1,8 g und 2,6 g Gewicht verwendet, aber auch Schrotlaborierungen werden angeboten.

Es gibt folgende Bezeichnungen, die jedoch alle aus einer Waffe im Kaliber .22 lfb verschießbar sind:

  • .22 lfb Z (Z = Zimmer, extra schwache Ladung, Ursprünglich gedacht für Ungezieferbekämpfung)
  • .22 lfB Sub Sonic (Unterschallmunition)
  • .22 lfb SV (Standard Velocity/Normale Geschwindigkeit)
  • .22 lfB HV (High Velocity/Hohe Geschwindigkeit)
  • .22 lfB Hyper Velocity (Sehr hohe Geschwindigkeit z. B. CCI Stinger oder Remington Yellow Jacket)

Die .22 lfB bildete die Mutterhülse der .10 Eichel. LR, .12 Eichel. LR, .14 Jones, .17 Aguila, .17 High Standard.

siehe auch: Einstecklaufpatrone

Weitere Bezeichnungen

  • .22 LR
  • .22 Long Rifle RF
  • Cartridge Ball M24 (T72)
  • .22 Ilarco
  • .22 Short Magnum RF
  • .22 Winchester American
  • 5,6 Long Rim Fire
  • XCR 06 015 CBR 020

Literatur