.25 Niedner

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.25 Niedner
25niedner.jpg
Allgemeine Informationen
Kaliber 6,53x63
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Entstanden 1925
Konstrukteur Adolph Niedner
Mutterhülse .30-06 Spr.
Maße
Ø Hülsenschulter
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss 6,53mm (.257")
Hülsenlänge 63 mm
Ø Patronenboden
Drall
Gewichte
Geschossgewicht 4,83-8,16 g (90-126 grs.)
Technische Daten
Geschwindigkeit V100 830 m/sec.
Energie E100 2600 Joule
max. Gasdruck bar.
GEE 190 m

Adolph O. Niedner verjüngte die .30-06 Spr. auf .257" um eine Patrone zu schaffen, die sich auf weiter Entferung (>200m) zur Bejagung von Präriewild bis 80 kg eignen sollte. Die .25 Niedner wurde sehr schnell bei den amerikanischen Jägern beliebt. 1969 griff Remington die Idee Niedners auf und brachte die .25-06 Rem.. auf den Markt.

Die .25-06 Rem. ist jedoch nicht identisch mit der .25 Niedner.

Weitere Bezeichnungen

  • .25 Niedner
  • .25 G&H Hi-Power Special
  • .25 Griffin & Howe Hi-Power
  • .25 Niedner High Power
  • .25 Niedner High Power Special
  • .25 Whelen
  • .25-06 Neidner
  • ECRA-ECDV 07 064 BGC 085

Weitere Informationen

Literatur

  • Hahn, Eberhard: Wildcat-Patronen. In: Deutsches Waffen Journal, 8/1968, S. 579