.276 Enfield

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.276 Enfield
276enfield.jpg
.30-06, .276 Pedersen, .303 British, .276 Enfield, .280 Ross
Allgemeine Informationen
Kaliber 7x60
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Entstanden 1908
Konstrukteur
Mutterhülse .303 British
Maße
Ø Hülsenschulter
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss 7,19 mm
Hülsenlänge 59,58 mm
Ø Patronenboden 13,18 mm
Drall
Gewichte
Geschossgewicht
Technische Daten
Geschwindigkeit V100
Energie E100
max. Gasdruck
GEE

Die .276 Enfield war eine experimentelle militärische Patrone in Verbindung mit dem entwickelten Pattern 1913 Enfield (P'13) Gewehr. Die Entwicklung wurde durch den Beginn des 1. Weltkrieg eingestellt.

Ab 1910 wurden 1000 Gewehr zur Erprobung an die Truppen ausgeliefert. Die Studien ergaben, das die Patrone einen starken Rückstoß mit unerwünschten Mündungsfeuer und überhitzten Gewehrläufe produziert.

Sie bildet die Mutterhülse der .303 Mag. und .303 Mag. SR.

Weitere Bezeichnungen

  • .276 Enfield XPL 1912
  • .276 Pattern 13
  • 7x60 mm
  • SAA 3150
  • XCR 07 060 BGC 059