.277 ICL Flying Saucer

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.277 Increased Case Load Flying Saucer
277icl.jpg
Allgemeine Informationen
Kaliber
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Entstanden 1960er
Konstrukteur Arnold Juenke / Vern Juenke
Mutterhülse .257 Roberts
Maße
Ø Hülsenschulter 45°
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss
Hülsenlänge
Ø Patronenboden
Drall
Gewichte
Geschossgewicht
Technische Daten
Geschwindigkeit V100
Energie E100
max. Gasdruck
GEE

.277 ICL Flying Saucer, ist einer Vertreterin der Wildcat Patronen die von den amerikanischen Büchsenmachern Vern Juenke und Arnold Juenke aus Reno/Nevada in den 1960er Jahren konstruiert wurde.

Wie alle weiteren ICL-Patronen wurde auch hier das Pulvervolumen erhöht durch die Veränderung des Schulterwinkels auf 45°.

Mutterhülse für die .277 ICL Flying Saucer war die .257 Roberts