7,5x55

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
7,5x55
8x50.jpg
.30-40 Krag, .30-06, 8x50 R Lebel, 7,5x55 Swiss, 7,5x54 French, 7x57 Mauser, 7,65x53 Belgian Mauser, 8x50 R Mannlicher, 8x52 R Siamese Mauser, 8x58 R Krag
Allgemeine Informationen
Kaliber 7,5x55 Suisse
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Entstanden 1889 (1911)
Konstrukteur Rudolf Schmidt, Eduard Rubin
Mutterhülse
Maße
Ø Hülsenschulter 11,63 mm
Ø Hülsenhals 8,58 mm
Ø Geschoss 7,78 mm (.307")
Hülsenlänge 55,60 mm
Ø Patronenboden 12,65 mm
Drall 270,00 mm
Gewichte
Geschossgewicht zwischen 140 grs und 220 grs
Technische Daten
Geschwindigkeit V100
Energie E100
max. Gasdruck 3800 Bar CIP
GEE 170

Geschichte

Für die 7,5x55 war die Schmidt & Rubin-Patrone (Rudolf Schmidt, Eduard Rubin) von 1889, die aus dem Militär-Repetierer gleichen Modelljahres verschossen wurde. Dabei wurde ein 13,6 Gramm schweres Bleigeschoss mit Papierwicklung auf etwa 600 m/s beschleunigte. Über mehrere Entwicklungsstufen an Waffe und Patrone kam dann 1911 die 7,5x55 in ihrer jetzigen Form, zusammen mit dem Gewehr Modell 1911, welches später vom Modell Karabiner 31 (Geradezugverschluß) und schliesslich vom Sturmgewehr Modell 57 abgelöst wurde. Seit 1911 ist die 7,5x55 in Form der GP11 Dienstpatrone beim Schweizer Militär. GP11 steht für die Abkürzung Gewehr-Patrone 11, welche im Jahre 1911 entwickelt wurde. Mit Einführung des Strumgewehr 90 (1985) bei der Schweizer Armee wurde die militärische Produktion der Patrone 1994 eingestellt.

Mehrere namhafte Büchsenhersteller führen die Patrone im Programm haben und gute Büchsen zur Verfügung stehen, ist die 7,5x55 im deutschen Raum weitgehend unbekannt, weil der Leistungsbereich von anderen Standardpatronen mehrheitlich abgedeckt wird: Die .308 Winchester leistet ähnliche Leistungen, jedoch mit höherem Gasdruck. Die .30-06 Springfield bringt bei gleichem Druck eine etwas höhere Mündungs-Geschwindigkeit bei jeweils gleichen Geschoss-Gewichten. Trotzdem hat die 7,5x55 ihre Berechtigung neben den genannten Patronen. In der Schweiz erfreut sich diese Patrone ausgesprochene Beliebtheit bei Standardschützen sowie bei Jägern.

Die 7,5x55 bildet die Mutterhülse der .260 WP, .300 WP, .375x55 Swiss.

Ballistische Werte

Vergleich

Kaliber Fabrikat Geschossart Gewicht (g) V0 (m/sec.) V100 (m/sec.) V200 (m/sec.) E0 (Joule) E100 (Joule) E200 (Joule) GEE
7 mm 08 Rem. Remington TM 9,00 853 785 720 3301 2793 2351 192
7x57 Blaser CDP 10,00 820 750 684 3362 2812 2336 171
7,5x55 Gian-Marchet Guisan 9,20 915 841 771 3852 3256 2737 195
.308 Win. RWS ID Classic 9,70 870 770 678 3592 2909 2332 176
.30-06 Spr. RWS Brenneke-TIG 9,72 910 807 712 4025 3168 2468 184

Weitere Bezeichnungen

  • 7,5x55 mm Swiss
  • 7,5x55 mm Schweiz
  • 7,5x55 mm Schmidt-Rubin
  • 7,5x55 mm Schweizer Ordonnanz
  • 7,5x55 mm `
  • GP11 (Gewehrpatrone 11)

Weitere Informationen

Literatur

  • Heigel, Hans: Begrenzt. 7,5x55 Swiss. In: Deutsches Waffen Journal, 5/2014, S. 106-107
  • Krüper, Wolfgang: Die Patrone Kaliber 7,5x55 Schweizer Ordonnanz. In: Deutsches Waffen Journal, 3/1991, S. 419