Gelege

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gelege, sowohl nur die Eier als auch das Nest mit den Eiern des Federwildes.

Nach § 22 Abs. 4 BJagdG ist das Ausnehmen der Gelege von Federwild verboten. Ausnahmen können im Einzelfall erteilt werden zur wissenschaftlichen Forschung, zu Aufzuchtzwecken oder bei Habichten zur Abführung für die Beizjagd.

siehe auch: Aushorsten
siehe auch: Brut
siehe auch: Brüten
siehe auch: Geheck
siehe auch: Horst
siehe auch: Schof

Literatur

  • Henze, Otto / Gepp, Johannes: Vogelnistkästen und Naturhöhlen in Garten & Wald. Bestimmungsbuch Nester & Gelege, Leopold Stocker Verlag, Graz und Stuttgart 2004