Hindinn

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
(Weitergeleitet von Hindin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hindinn oder auch Hindin, Hind oder Hinde, ist ein nicht mehr gebräuchlicher Name für eine Hirschkuh.

In der Bibelübersetzung von Luther findet sich der Begriff in dieser Bedeutung mehrmals. (1. Mo 49,21; Psalm 18,34; Psalm 22,1; Psalm 29,9; Psalm 42,1; Spr. 5,19)

Adelung bemerkt: "Hindinn kommt nur noch zuweilen in der edlen Schreibart vor; Hinde ist beinahe schon veraltet. Die Jäger nennen nur noch das Weibchen des Damhirsches, solange es noch nicht trägt, Hindinn ... Die weiblichen Endingen -inn und -e setzen deutlich ein männliches Hind voraus, welches aber, wenigstens von einem Hirsche nicht vorkommt, obgleich im Lateinischen Hinnus den Rehbock und Hinnulus ein Hirschkalb bedeutet." (Band 2, Spalte 1183).

Nach Krünitz ist der Begriff jedoch seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in der Waidmannssprache nicht mehr geläufig.

Hans Sperber führt dazu aus: "Nur wenn ein altes Wort, etwa durch kulturelle Vorgänge selten oder durch lautlichen Zusammenfall mit einem anderen zweideutig geworden ist, so daß jemand, der es ausspricht, nicht ganz sicher ist, verstanden zu werden, kann er sich genötigt sehen, es durch eine deutlichere Neubildung zu ersetzen ... Ein solcher Fall z. B. liegt vor bei der Verdrängung alter undurchsichtiger Worte für weibliche Tiere durch Ableitung von den Namen der entsprechenden Männchen; so wird das alte Hinde durch Hirschkuh ersetzt." (S. 24).

siehe auch: Alttier
siehe auch: Hirschkuh

Literatur

  • Adelung, Johann Christoph: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der hochdeutschen Mundart, mit D. W. Soltaus Beiträgen, revidiert und berichtigt von Franz Xaver Schöneberger, Wien 1811
  • Krünitz, Johann Georg: Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft. 242 Bände. Berlin, 1773-1858
  • Osman, Nabil (Hrsg.): Kleines Lexikon untergegangener Wörter. München: Beck, 1997
  • Otto, Christoph, Stahl, Johann Friedrich: ONOMATOLOGIA FORESTALIS-PISCATORIO-VENATORIA. oder vollständiges Forst- Fisch- und Jagd-Lexicon. Zweiter Teil 1773, S. 114
  • Sperber, Hans: Über den Affekt als Ursache der Sprachveränderung. Halle, 1914