Ikejime

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ikejime, oder Ikijime, ist eine aus Japan stammende Methode, die angewandt wird um Fische zu töten und deren Fleischqualität zu erhalten.

Dazu wird dem Fisch ein Dorn in das Hirn gestoßen, was zu sofortigem Hirntod führt.

Anschließend wird ein flexibler Draht entlang der Wirbelsäule geführt, um die Muskeln des Fisches zu entspannen, und so der Produktion von Milchsäure im Fleisch vorzubeugen. Nach dem öffnen der Blutgefäße im Bereich der Kiemen und vor der Heckflosse, wird der Fisch zum Ausbluten in kaltes Wasser gegeben.

Webseite