Iltis

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iltis
Alternative Namen Stänker, Stinkmarder, Stänkerratz, Teufelskind, Waldiltis
Systematik
Ordnung Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie Hundeartige (Canoidea)
Familie Marder (Mustelidae)
Unterfamilie Mustelinae
Gattung Mustela
Art Iltisse
Wissenschaftlicher Name
Mustela putorius
Paarungszeit Ranzzeit (März/Mai)
Tragzeit (42 Tage)
Anzahl des Jungwildes Jungmarder (4 - 7)
Zahnformel
Zahnformel
          I C P M
          3 1 3 1
          3 1 3 2

Iltis, auch Iltiß, Eltiß, Elk, Elbkatze, Elbthier, Elbtier, Eltier, Elkse, Illing, Iltniß, Iltitz, in Preußen Elßke, in Bayern Eiltes, in Niedersachsen Uelk, Ülk, Ilk, Ilke, Ilken, Ellenbutt, Ellenbrut, im Alt Fries. Ulke, im Dän. Ilder, in Böh Ilster, Ulk, Ulktier, in Obersachsen Ratz und Iltiß, in Thüringen Ilte, in Württemberg Ildes und Ildis genannt. Als Beinamen sind gebräuchlich Stänker, Stinkmarder, Stänkerratz, Teufelskind. Der Europäische Iltis oder Waldiltis (Mustela putorius), ist eine Raubtierart aus der Familie der Marder (Mustelidae).

Eine domestizierte Form ist das Frettchen.

Weitere Informationen

Literatur

  • Keil, Birte: Jägersprache: Baummarder, Steinmarder und Iltis. In: Wild und Hund, 20/2006, S. 120-121
  • Krünitz, Johann Georg: Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft. 242 Bände. Berlin, 1773-1858, Band 29, S. 466 (1783)
  • Otto, Christoph / Stahl, Johann Friedrich: ONOMATOLOGIA FORESTALIS-PISCATORIO-VENATORIA. oder vollständiges Forst- Fisch- und Jagd-Lexicon. Zweiter Teil 1773, S. 417
  • Reimoser, Friedrich / Klansek, Erich / Reimoser, Susanne: Lebensraum & Abschuss. Abschussdichten verschiedener Wildarten in den österreichischen Bezirken seit 1955 - 10.Teil: Iltis, Wiesel, Marderhund & Waschbär. In: Österreichs Weidwerk , 3/2006, S. 9-11
  • Stier, Norman / Simon, Olaf / Lang, Johannes: Raubsäuger (Carnivora). Iltis Mustela putoris Linnaeus, 1758.- In: Doerpinghaus, A.; Eichen, C.; Gunnemann, H.; Leopold, P.; Neukirchen, M.; Petermann, J. & Schröder, E. (Bearb.): Methoden zur Erfassung von Arten der Anhänge IV und V der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie.- Naturschutz und Biologische Vielfalt 20, 2005, S. 409-414.
  • Marderhund – Eroberer aus dem Osten. - Sonderheft Unsere Jagd: 14-34.
  • Stier, Norman / Lang, Johannes / Simon, Olaf: Kriterien zur Bewertung des Erhaltungszustandes des Iltis Mustela putorius (Linnaeus, 1758). In: Schnitter, P.; Eichen, C.; Ellwanger, G.; Neukirchen, M. & Schröder, E. (Bearb.): Empfehlungen für die Erfassung und Bewertung von Arten als Basis für das Monitoring nach Artikel 11 und 17 der FFH-Richtlinie in Deutschland.- Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt (Halle), Sonderheft 2. 2006, S. 354-357.
  • Traube, Miriam: Kleine Räuber: Iltis. In: Jagd in Tirol, 9/2013, S. 10-11
  • Willkomm, Hans-Dieter: Die Weidmannssprache. Begriffe, Wendungen und Bedeutungswandel des weidmännischen Sprachgutes. Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverlag, 1990, 2. Aufl. 2000, S. 189f.