Raubwild

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Raubwild bezeichnet man alle dem Jagdrecht unterliegenden Tiere, die nahrungssuchend anderes Wild töten.

Im nicht jagdlichen Umfeld ist heute der ökologisch neutrale Begriff Beutegreifer gebräuchlich.

Man unterscheidet:

siehe auch: Edel
siehe auch: Edelwild
siehe auch: Federraubwild
siehe auch: Haarraubwild
siehe auch: Raubtier
siehe auch: Raubtiere
siehe auch: Raubzeug
siehe auch: Prädatoren

Literatur

  • Günther, J. O. H.: Vollständiges Taschen-Wörterbuch der Jägersprache. Für Jäger und Jagdfreunde. Jena, 1840
  • Hespeler, Bruno: Raubwild heute. Biologie - Lebensweise - Jagd. München: BLV, 2. Aufl. 1995