Wildwiese

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wildwiesen sind Wiesen, welche mit einem entsprechenden Wildwiesen–Saatgemenge eingesät werden. Später gedüngt und evtl. 1 x jährlich gemäht werden.

Zur Wiedereinbürgerung von Wildkräuter kann man Samen von Kamille, Anis, Beifuß, Kümmel, Schafgarbe, Petersilie und Sauerampfer mit einsäen.

Wildwiesen dienen der Äsung und insbesondere in Feldrevieren als Deckungsfläche. Darüber hinaus dienen sie der Wildschadenvermeidung und können richtig angelegt durch die Lenkung des Wildes zur Minderung von Verkehrsschäden führen.

Aus Naturschutzgründen ist auf Pflanzenschutzmassnahmen zu verzichten.

siehe auch: Gemenge
siehe auch: Gemengesaat
siehe auch: Hasenapotheke
siehe auch: Landsberger Gemenge
siehe auch: Pflanzenschutz
siehe auch: Streuobstwiese
siehe auch: Wildacker
siehe auch: Wildäsungsfläche
siehe auch: Wildwiesenmischung

Wildwiesenpflanzen

Weitere Informationen

Literatur