Öffentlichkeitsarbeit

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Öffentlichkeitsarbeit, ist ein weit gefasster Begriff für das Management der öffentlichen Kommunikation von Organisationen gegenüber ihren externen und internen Teilöffentlichkeiten bzw. Anspruchsgruppen.

Wenn die Adressaten der Öffentlichkeitsarbeit die Medien sind, spricht man auch von Pressearbeit.

Sie grenzt sich begrifflich von Werbung insoweit ab, als sie nicht einzelne Handlungen anzielt (Warenkauf), sondern ein generelles positives Image und eine gute Reputation erzielen möchte.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Jäger (z.B. DJV, LJV, Kreisjägerschaften, Jagdvereine, Jagdgebrauchshundvereine, Zuchtvereine oder Einzelinitiativen) soll den nichtjagenden Teil der Bevölkerung über den Nutzen der Jagd für die Umwelt informieren, Fachwissen vermitteln und sich kritisch mit den Überlegungen der Jagdgegner auseinandersetzen und die Positionen der Jäger verdeutlichen.

siehe auch: DJV-Ausschuß für Öffentlichkeitsarbeit
siehe auch: DJV-Preis für Öffentlichkeitsarbeit
siehe auch: Naturschutzprojekte der Jägerschaft

Mittel der Öffentlichkeitsarbeit

  • Broadcast
Radio
Jagdfunk
Jagdlogbuch
Video
Wobbler TV
Jagd und Natur.tv
Jagdpresse
Tageszeitungen
Magazine
Radio
Fernsehen
  • Filmproduktionen
7 Tage ... auf der Jagd
Das Jahr des Jägers
Des Jägers Auftrag - des Jägers Leistung
Jagdkunde (Dokumentarfilm)
Lautlose Jagd (Fernsehserie)
Weidmanns Heil
Welpenalarm im Forsthaus
  • Informationsbroschüren der Jagdverbände
  • Informationsveranstaltungen (z.B. VHS-Kurse)
  • Internetseiten z.B.
DJV
Jagd Fakten
Jägerstiftung natur + mensch
Jäger im Dialog
Landesjagdverbände
Kreisjägerschaften
JGHV
Jagdgebrauchshundvereine
Universitäre und wissenschaftliche Einrichtungen
Private Initiativen z.B.
Deutsches-Jagd-Lexikon
Internationaler Baujagdverein
Warum-wir-jagen
Seit mehr als 20 Jahren ist der DJV mit seiner Initiative Lernort Natur bei der didacta in Köln vertreten. Lernort Natur ist seit 2008 auch offizielles Projekt der UNESCO.
Die Rollende Waldschule zählt mit zur DJV Initiative Lernort Natur. Ausgebildete Jäger vermitteln insbesondere Kindern Kenntnisse über Flora und Fauna. Die Rollende Waldschule besteht in Regel aus entsprechend um- und ausgerüsteten Anhängern.
Feuchtwanger Fisch- & Wildtage
NRW Wildwochen
Wild aus der Region
Wildfleisch 2vB
  • Ausstellungen in Naturkundemuseen oder anderen Bildungseinrichtungen
  • Waldlehrpfade
  • Errichtung von Revierschautafeln (z.B. Heimische Tierwelt usw.)
  • Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Vereinen
dabei ist es wichtig, das die Öffentlichkeitsarbeit abgestimmt wird
Solinger Modell

Weitere Informationen

Literatur