.475 Maximum

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Version vom 11. Juni 2019, 17:35 Uhr von Volker Seifert (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{| {{prettytable-R}} width="320" !style="background:LightSkyBlue" colspan="2" align="center" | .475 Maximum |- !colspan="2" align="center"|Bild:475max.jpg|30…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
.475 Maximum
Allgemeine Informationen
Kaliber
Hülsenform Randhülse
Entstanden 2001
Konstrukteur John Linebaugh
Mutterhülse
Maße
Ø Hülsenschulter
Ø Hülsenhals
Ø Geschoss
Hülsenlänge
Ø Patronenboden
Drall
Gewichte
Geschossgewicht
Technische Daten
Geschwindigkeit V100
Energie E100
max. Gasdruck
GEE

Der .475 Maximum wurde 2001 von John Linebaugh zusammen mit seinem „großen Bruder“, dem .500 Maximum, entwickelt und wird manchmal als .475 Linebaugh Long bezeichnet. Es ist 0,2 Zoll länger als der "Standard" .475 Linebaugh bei 1,6 Zoll. es erreichte nicht den erhofften Erfolg, da der .475 Linebaugh eine viel bessere Ballistik lieferte.