Abdocken

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abdocken, (vom althochdeutsch: toccha = Bündel), auch ausdocken genannt, das gerechte Abwickeln des Schweißriemens.

Früher auch gebräuchlich für das Lösen des Hängeseils von Leithund.

siehe auch: Abfassen
siehe auch: Aufdocken
siehe auch: Docke

Literatur

  • Harling, Gert G. von: Lebendiges Brauchtum. in: ABC der Jagdkultur, Die gegenwärtige deutsche Jagdkultur in Schlagworten, Forum lebendige Jagdkultur (Hrsg.), cw Nordwest Media Verlag, Grevesmühlen 2014, S. 17-45
  • Heppe, Christian Wilhelm von: Einheimischer und ausländischer wohlredender Jäger: oder nach alphabetischerOrdnung gegründeter Rapport derer Holz-, Forst- und Jagd-Kunstwörter nach verschiedener teutscher Mundart und Landesgewohnheit. Regensburg: Montag, 1763, S. 40