Alexander-von-Humboldt-Medaille

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alexander-von-Humboldt-Medaille in Gold und Silber wurde von der Alfred-Toepfer-Stiftung F.V.S. im Jahre 1962 zur Verfügung gestellt, um außergewöhnliche Leistungen von Persönlichkeiten oder Verdienste um den Naturschutz auszuzeichnen. Die Verleihung erfolgte durch die Universität Bonn und letztmals 1989.

Preisträger

(Die Auflistung ist bis 1975 nicht vollständig.)

  • Willy Kiefer
  • 1975 Claus, Prinz der Niederlande, in Gold
  • 1976 Reinhold Tüxen, in Gold
  • 1977 Hermann Kerl, in Gold
  • 1978 Ernst Preising, in Gold
  • 1979 Jean Sermet, in Gold
  • 1979 Gerhard Olschowy, in Gold
  • 1979 Christophe Ryelandt, in Silber
  • 1979 Hellmut Lehbrink, in Silber
  • 1981 Horst Stern, in Gold
  • 1982 Loki Schmidt, in Gold
  • 1982 Hans Lux, in Silber
  • 1984 Rudolf H. Müller, in Gold
  • 1984 Willi Gayler, in Silber
  • 1984 IYF International Youth Federation for Environmental Studies and Conservation, in Silber
  • 1986 Anton Draxl, in Gold
  • 1986 Henry Makowski, in Gold
  • 1989 Hans Bibelriether, in Gold

Weitere Informationen