Analdrüsen

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Analdrüsen, auch Afterdrüsen genannt, (meist) zwei beiderseits des Afters (Weidloch) liegende Drüsen, die mit einem übel riechenden Sekret gefüllt sind.
Sie kommen bei vielen Tierarten (z.B. beim Hund) vor. Sie dienen u.a. dem Markierungsverhalten und dem Sexualverhalten, der Verteidigung (z.B. beim Iltis) und der innerartlichen Kommunikation.

siehe auch: Afterrutschen
siehe auch: Analbeutelentzündung
siehe auch: Duftdrüse
siehe auch: Geildrüse
siehe auch: Weidloch