Arbeitskreis Wildbiologie

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akw.gif

Der Arbeitskreis Wildbiologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen (AKW) vormals Arbeitskreis für Wildbiologie und Jagdkunde (AKWJ) wurde 1968 in Bonn-Beul von Dr. Heinz Brüll, Prof. Dr. Walter Rieck und Dr. Erhard Ueckermann als Arbeitsgemeinschaft wildbiologischer und jagdkundlicher Forschungsstätten gegründet. Der Arbeitsgemeinschaft gehören auch belgische und französische Einrichtungen an.

Schriftenreihe

  • Heft 25: Immelt, U. (2007): Untersuchungen zum Vorkommen von Echinococcus multilocularis beim Rotfuchs (Vulpes vulpes) in Hessen und möglicher Beziehungen zur alveolären Echinokokkose beim Menschen.
  • Heft 24: Simon, 0. & K. Kugelschafter (1998): Das Rotwild der Montabaurer Höhe, Nutzerkonflikte und Lösungsansätze.
  • Heft 23: Commichau, Conrad & Sprankel, Heinrich (Hrsg., 1998): Symposium zur Ökologie des Schwarzwildes, Mainz, 15.-16. April 1996.
  • Heft 22: Volmer, K. und Alexander Herzog (1995): Rehwild näher betrachtet - Untersuchungen an Rehwild.
  • Heft 21: Hofmann, Reinhold R. u. Z. Pielowski (Hrsg., 1992): Deutsch-Polnisches Rehwild-Symposium, Schloß Rauischholzhausen.
  • Heft 20: Commichau, Conrad u. Sprankel, Heinrich (Hrsg., 1991): Fuchs-Symposium Koblenz 2.-3. März 1990.
  • Heft 19: Hucht-Ciorga, I. (1988): Studien zur Biologie des Luchses: Jagdverhalten, Beuteausnutzung, innerartliche Kommunikation und an den Spuren faßbare Körpermerkmale.
  • Heft 18: Pegel, Manfred (1987): Das Rebhuhn (Perdix perdix L.) im Beziehungsgefüge seiner Um- und Mitweltfaktoren. Systematische Untersuchungen über die Existenz- und Gefährdungskriterien einheimischer Wildtiere, Teil 2.
  • Heft 17: Petrak, Michael (1987): Zur Ökologie einer Damhirschpopulation (Cervus dama Linné, 1758) in der nordwestdeutschen Altmoränenlandschaft des Niedersächsischen Tieflandes.
  • Heft 16: Pegel, Manfred (1987): Der Feldhase (Lepus europaeus PALLAS) im Beziehungsgefüge seiner Um- und Mitweltfaktoren. Systematische Untersuchungen über die Existenz- und Gefährdungskriterien einheimischer Wildtiere, Teil 1.
  • Heft 15: V. Döring u. Rolf Helfrich (1986): Zur Ökologie einer Rebhuhnpopulation (Perdix perdix, Linné 1758) im Unter Naheland (Rheinland-Pfa1z, Bundesrepublik Deutschland).
  • Heft 14: C. Mezger (1984): Morphologische und topographische Untersuchungen am Darm des Fasans (Phasanius colchicus, L. 1758) einschließlich der assoziierten Strukturen
  • Sonderheft 2: 2. Schwarzwild-Symposium. 8 Vorträge des am 29.10.1983 in Giessen von AKWJ abgehaltenen Symposiums, herausgegeben von R.R. Hofmann.
  • Heft 13: Petrak, Michael (1984): Strategien einer Rothirschpopulation (Cervus elaphus Linné, 1758) in der Eifel zur Realisierung ihrer Lebensansprüche.
  • Heft 12: H. Theiss-Krämer (1983): Etho-ökologische Untersuchungen am Mufflon (Ovis ammon musimon, Schreber 1872) unter Gatter- und Freilandbedingungen, Studien zum stoffwechselbedingten Verhalten und zum Sozialsystem an einer individualmarkierten Population.
  • Heft 11: Wilhelm von Trott zu Solz (1983): Vergleichend anatomische Untersuchungen des Darmes von Rotwild (Cervus elaphus, Linné), Damwild (Cervus dama, Linné) und Muffelwild (Ovis ammon musimon), einschließlich der assoziierten Strukturen.
  • Heft 10: Petrak, Michael (1982): Etho-ökologische Untersuchungen an einer Rothirschpopulation (Cervus elaphus Linnd, 1758) in der Eifel unter besonderer Berücksichtigung des stoffwechselbedingten Verhaltens.
  • Heft 9: Reinhold R. Hofmann u. N. Kirsten (1982): Die Herbsmast-Simulation (Untersuchungsergebnisse und kritische Analyse eines praxisorientierten AKWJ-Projektes zur Problematik der Schalenwildfütterung in Hessen (1979-1982).
  • Heft 8: H. Köhler (1982): Vergleichend-anatomische Untersuchungen am Kehlkopf von Cerviden: Rotwild (Cervus elaphus, Linné 1758), Damwild (Cervus dama, Linné 1758), Sikawild (Cervus nippon nippon, Temminck 1838), Rehwild (Capreolus capreolus, Linné 1758) und Elchwild (Alces alces, Linné, 1758).
  • Heft 7: G. Birras (1981): Histologische und morphometrische Studien an den Schilddrüsen von Rehwild (Capreolus capreolus, Linné 1758) und Rotwild (Cervus elaphus, Linné 1758) unter besonderer Berücksichtigung von Alter und Jahreszeit.
  • Sonderheft 1: 1 Schwarzwild-Symposium Giessen Vorträge des am 9.2.1980 in Giessen vom AKWJ abgehaltenen Schwarzwildsymposiums herausgegeben von R. König und Reinhold R. Hofmann.
  • Heft 6: H. Thomé (1980):, Vergleichend-anatomische Untersuchung ä-es- prae- und postnatalen Entwicklung und der funktionellen Veränderungen des Uterus von Rotwild (Cervus elaphus, Linné 1758) sowie Altersberechnungen an Foeten dieser Art.
  • Heft 5: H.D. Berlich (1979): Topographie und Anatomie des Verdauungstraktes der Waldschnepfe (Scolopax rusticola, Linné 1758).
  • Heft 4: Alexander Herzog und Reinhold R. Hofmann (1978): Zur Entwicklung und Regulierung der Wildbestände im Nationalpark Berchtesgaden.
  • Heft 3: W. Ramisch (1978): Topographische und funktionelle Anatomie der Kaumuskeln und der Speicheldrüsen des Rehes, Capreolus capreolus (Linné 1758).
  • Heft 2: R. Hoffmann (1977): Morphologische Untersuchungen am Darm des Rehes, Capreolus capreolus (Linné 1758) einschließlich der assoziierten Strukturen.
  • Heft 1: B. Schindler (1976): Wert und Bewertungsprobleme bei Jagdhunden.

Literatur

Webseite

Arbeitskreis für Wildbiologie