Ausziehrille

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Version vom 24. April 2012, 14:31 Uhr von Volker Seifert (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
l. .30-06 (ohne Rand mit Ausziehrille)
r. .30 R Blaser (Randpatrone)

Ausziehrillen sind umlaufende Vertiefungen (Nut) im unteren Teil der Hülse, die das Ausziehen der Patrone aus einem Repetierer oder einer Selbstladebüchse erleichtert.

Bei Kaliber ohne Zusatz bei den Kaliberangaben haben meistens eine Ausziehrille.

siehe auch: Ausziehkralle
siehe auch: Halbrandhülse
siehe auch: Randpatrone
siehe auch: Gürtelhülse
siehe auch: Hinterschnittener Rand
siehe auch: Hülsenform

Literatur