Bundesweiter Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bundesweite Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) ist eine bundesweite Dachorganisation. Hier sind die Einrichtungen zur ökologischen Bildungsarbeit aus den verschiedenen Bundesländern zu einer ständigen Koordinierungskonferenz zusammengeschlossen.

BANU ist Mitglied im Deutschen Forum Kulturlandschaft

Mitglieder

  • Baden-Württemberg
Akademie für Natur- und Umweltschutz (Umweltakademie) beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
  • Bayern
Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL)
  • Brandenburg
Landeslehrstätte für Natur- und Umwelt Brandenburg
  • Hessen
Naturschutz-Akademie Hessen (NAH)
  • Mecklenburg-Vorpommern
Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (LUNG)
Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung (LLS)
  • Niedersachsen
Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz (NNA)
  • Nordrhein-Westfalen
Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen (NUA)
  • Rheinland-Pfalz
Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU)
  • Sachsen
Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie
  • Schleswig-Holstein
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
  • Thüringen
Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie

Gastmitglieder

  • Bundesamt für Naturschutz,
Außenstelle Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm (INA)
  • Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Fachgebiet II 1.2.
  • Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt,
Referat Umweltbildung Abt. Nachhaltigkeit

Webseite

Bundesweiter Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU)