Deutsch-Drahthaar

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch-Drahthaar
Deutsch-drahthaar.jpg
Deutsch-Drahthaar
Foto: Reinhard Görgens
FCI - Standard Nr. 98
Patronat Deutschland
Klassifikation FCI
  • Gruppe 6: Vorstehhunde.
  • Sektion 1: Kontinentale Vorstehhunde
  • 1.1 Typ: Braque
Rassenamen laut FCI Deutsch-Drahthaar
Widerristhöhe 57 bis 68 cm
Gewicht Keine Angabe
Liste der Hunderassen
Zuchtverein

Ende des 19. Jahrh. waren in Deutschland überwiegend kurz- und rauhhaarige Vorstehhunde vorzufinden. Durch die Vielzahl der Hunde kam es zu gewollten und ungewollten Paarungen, deren Welpen zwar leistungsstarke Jagdhunde waren, aber von keinen Zuchtverein eingetragen wurde. Die Besitzer dieser Hunde schlossen sich dann zur Drahthaar-Bewegung zusammen. Bis in die 1990er Jahre war das Drahthaar-Zuchtbuch für alle Hunde aus Paarungen der Ausgangsrassen (Deutsch-Kurzhaar, Deutsch-Stichelhaar, Griffon-Korthals, Pointer, Pudelpointer) offen und wurde erst auf Drängen des VDH für diese geschlossen.

Im englischen Sprachraum wird er auch mit German Wirehaired Pointer bezeichnet.

Der Deutsch-Drahthaar (DD) zählt mit zu den Vollgebrauchshunden, was durch eine bestandene VGP dokumentiert wird.

Allerdings bedarf es genau wie jeder anderen Jagdhunderasse neben den angewölften Anlagen auch einer entsprechenden Abrichtung (Ausbildung) und Führung.

siehe auch: Kynologie


Weitere Informationen

Literatur