Deutscher Jagdterrier

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Jagdterrier
Bild.jpg
FCI - Standard Nr. 103
Patronat Deutschland
Klassifikation FCI
  • Gruppe 3: Terrier
  • Sektion 1: Hochläufige Terrier
Rassenamen laut FCI Deutscher Jagdterrier
Widerristhöhe bis 40 cm
Gewicht bis 8 kg
Liste der Hunderassen
Zuchtverein

Der Deutsche Jagdterrier entstand als eigenständige Rasse nach dem 1. Weltkrieg. In den 1920er Jahren geriet der Foxterrier in den Fokus der Schönheitszucht und seine jagdliche Veranlagung wurde vernachlässigt. Durch Zugabe von weiteren Terrierrassen wie Welsh-Terrier entstand dann der Deutsche Jagdterrier. Maßgeblich beteiligt waren Rudolf Frieß, Walter Zangenberg und Carl-Erich Grünewald.

1926 legte Rudolf Friess die erste Zuchtordnung für den Deutschen Jagdterrier vor, die mit kleinen Veränderungen bis 1969 Gültigkeit hatte.

Der DJT wird in Deutschland betreut vom Deutschen Jagdterrier-Club e. V.

siehe auch: Internationaler Verband für Deutsche Jagdterrier
siehe auch: Dr. Lackner-Prüfung
siehe auch: Kynologie

Literatur