Epagneul Francais: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
 +
*[[Lehari, Gabriele]]: ''Seltene Franzosen.'' [[Epagneul bleu de Picardie]], [[Epagneul de Pont-Audemer]], [[Epagneul du Larzac]], Epagneul Français, [[Epagneul Picard]], [[Epagneul Breton]], [[Epagneul de St. Usuge]]. In: [[Österreichs Weidwerk]], 6/2004, S. 36-39
 +
*[[Lehari, Gabriele]]: ''Welcher Hund für welches Revier?'' Teil 11. [[Epagneul Breton]], [[Epagneul Picard]], [[Epagneul bleu de Picardie]], [[Epagneul de Pont-Audemer]], Epagneul Français, [[Griffon d’arrêt à poil dur Korthals]]. In: [[Österreichs Weidwerk]], 2/2012, S. 36-39
 
*[[Reimann, Manfred]]: ''Seine natürlichen Anlagen erleichtern die Ausbildung zum Vollgebrauchshund.'' DJZ-Rassevorstellung: Epagneul Francais (Französisch Langhaar). In: [[Deutsche Jagd-Zeitung]], 10/1990, S. 60-61
 
*[[Reimann, Manfred]]: ''Seine natürlichen Anlagen erleichtern die Ausbildung zum Vollgebrauchshund.'' DJZ-Rassevorstellung: Epagneul Francais (Französisch Langhaar). In: [[Deutsche Jagd-Zeitung]], 10/1990, S. 60-61
  
 
[[Kategorie:Jagdhund]]
 
[[Kategorie:Jagdhund]]

Version vom 12. Oktober 2012, 18:57 Uhr

Epagneul Francais (Französisch Langhaar oder Französisch Spaniel)

Der Epagneul Français geht auf mittelalterliche Vogelhunde zurück. 1891 wurde von James de Connick der erste Standard festgelegt, der in Folge mehrfach angepasst wurde.

FCI-Standard Nr. 175.

Der Epagneul Francais wird in Deutschland betreut von Verein für französische Vorstehhunde

Literatur