Fährte

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fährte bezeichnet man die auseinanderfolgen Abdrücke (Trittsiegel) von Schalen bei allem Schalenwild, der Branten von Bär, Wolf und Luchs sowie der Trappe und des Auerwildes.

Früher auch für die Spuren von Hase, Fuchs und Dachs gebräuchlich, dies ist jetzt aber nur noch bei den Brackenjägern üblich.

Fährten zählen zu den Pirschzeichen.

siehe auch: Abgefährtet
siehe auch: Fluchtfährte
siehe auch: Frische Fährte
siehe auch: Geläuf
siehe auch: Kaltfährte
siehe auch: Kreuzwechsel
siehe auch: Schweißfährte
siehe auch: Spürbahn
siehe auch: Spur
siehe auch: Trittsiegel
siehe auch: Vornächtige Fährte

Literatur