Griffon Fauve de Bretagne

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Griffon Fauve de Bretagne
Bild.jpg
FCI - Standard Nr. 66
Patronat Frankreich
Klassifikation FCI
Rassenamen laut FCI Griffon Fauve de Bretagne
Widerristhöhe 48 bis 56 cm
Gewicht 18-22 kg
Liste der Hunderassen

Der Griffon Fauve de Bretagne ist eine von der FCI (Nr. 66, Gr. 6, Sek. 1.2) anerkannte französische Hunderasse.

Seit dem 14. Jahrhundert werden die Vorläufer dieser Rasse als Meutehunde eingesetzt. Im 19. Jahrhundert war auch die Wolfsjagd das Aufgabengebiet, mit dem Verschwinden der Wölfe verloren sie an Bedeutung und verschwand fast von der Bildfläche. 1949 gründete Marcel Pambrun den "Club de Fauve de Bretagne", um diesen seltenen Laufhund zu erhalten.

Seit 2007 werden auf Antrag des Deutschen Brackenvereins der Griffon Fauve de Bretagne bis auf Widerruf zu Verbandsprüfungen des JGHV zugelassen.

In Deutschland wird die Rasse vom Verein für französische Laufhunde und in Frankreich vom Club de Fauve de Bretagne betreut.

siehe auch: Basset Fauve de Bretagne
siehe auch: Laufhunde

Weitere Informationen

Literatur