Hagebutten

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Hagebutten (auch Hägen, Hiefe, Hiffen, Hiften, Rosenäpfel, Hetschhiven, Hetscherl, Hiven, Hetschepetsche, Mehlbeere) bezeichnet man die ungiftigen Früchte verschiedener Rosenarten (Wildrosen), besonders der Hundsrose.

Der Namensteil Hag- weist auf das Vorkommen der Pflanze an Hecken hin, während der zweite Teil des Namens -butte dem alten Lautstand des süddeutschen Butz, Butzen (Verdickung) entspricht.

Als Hagebutten werden landläufig auch die Wildrosen selbst bezeichnet, an denen Hagebutten wachsen (vor allem die Hundsrose, Rosa canina).