Hespeler, Bruno

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Hespeler (* 1943 in Karlsruhe), Berufsjäger, Dozent, Jagdbuchautor, Journalist.
?-1989 Redakteur bei der Jagdzeitung >Wild und Hund<.
1990 - 1991 Redakteur bei der Jagdzeitung >Deutsche Jagd-Zeitung<.

Werke

  • Die Baujagd. Beilage: Prüfungsordnungen der drei bei uns aktiven Erdhund-Zuchtvereine. DH-Verlag, 1985
  • Die Bergjagd. DH-Verlag, 1985
  • Rehwild heute. Neue Wege für Hege und Jagd. München: BLV, 1989, 7., neu bearb. Aufl. 2003
  • Jäger wohin. Eine kritische Betrachung deutschen Waidwerks. München: BLV, 1990
  • Handbuch Reviergestaltung. Lebensräume schaffen und erhalten. München: BLV, 1992, 2. Aufl. 1997
  • Raubwild heute. Biologie - Lebensweise - Jagd. München: BLV, 2. Aufl. 1995
  • Jagd 2000. Zeitgemäße Jagdstrategien. Hanstedt: Nimrod-Verlag, 1995
  • Reviereinrichtungen für den Praktiker. Jagd- und Kulturverlag, 1995
  • Prügelknabe Wald. Jagd- und Kulturverlag, 1996
  • Wildkaninchen und Wildtauben. Vaduz: Jagd- und Kulturverlags Anstalt, 1998
  • Jagdwissen auf einen Blick. Daten und Fakten für Praxis und Prüfung. München: BLV, 2. Aufl. 1999
  • Wildschäden heute. Vorbeugung - Feststellung - Abwehr. München: BLV, 1999
  • Jagd 2000 plus Zeitgemäße Jagdstrategien. Hanstedt: Nimrod-Verlag, 2000 (2. Aufl. von Jagd 2000)
  • Hege und Jagd im Jahreslauf. München: BLV, 2000, 2. Aufl. 2007
  • Vor und nach dem Schuss. Kaliber, Abkommen, Schusszeichen, Nachsuche beim Schalenwild. München: BLV, 2002, 2., durchges. Aufl. 2006
  • / Krewer, Bernd: Jung oder Alt? Schalenwild richtig ansprechen. München: BLV, 2003
  • Nachhaltig Jagen. Zeitgemässe Wildbewirtschaftung. München: BLV, 2003
  • Wasserwild. Lebensweise - Hege - Ansprechen - Bejagen. München: BLV, 2003
  • Fuchs und Marder. Erfolgreich bejagen. München: BLV, 2004
  • Schwarzwild heute München: BLV, 2004
  • Schwarzwild bejagen. Effizient, tierartgerecht, störungsarm. aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft. 2004
  • Brunos Heimkehr. Bär, Wolf und Luchs kommen wieder. Ängste, Risiken und Hoffnungen. Bozen: Edition Raetia, 2006
  • Jagdwissen kompakt. Daten und Fakten für Prüfung und Praxis. BLV Verlag, 2011
  • Riegeljagd. Österreichischer Jagd- und Fischerei-Verlag, 2013

Artikel

1981

  • Rückblicke. In: Wild und Hund, 84. Jg. (1981/82), 1/1981, S. 19-20

1982

1984

  • Kein Rotwild mehr im Allgäuer Voralpenland? In: Wild und Hund, 3/1984, S. 12-14
  • Podiumsdiskussion um Sulzschneider Rotwild. In: Wild und Hund, 7/1984, S. 10
  • Schwerpunktabschuß - ein Ausweg aus der Verbißbelastung? In: Wild und Hund, 12/1984, S. 45-49
  • Hirsch und Kuh als Forstschädlinge. Ein bayerischer Minister und arabische Frontberichte. In: Wild und Hund, 13/1984, S. 6-7
  • Shalom. In: Wild und Hund, 14/1984, S. 52-57
  • Rehwild und Bergwald . eine Symbiose! In: Wild und Hund, 17/1984, S. 6-8

1985

  • SPD-Antrag zur Änderung des Jagdgesetzes in Bayern. In: Wild und Hund, 23/1985, S. 4-8
  • Waldbauern für die Jagd - Jäger für den Wald. Ein nachahmenswertes Beispiel aus dem Allgäu. In: Wild und Hund, 24/1985, S. 24-27

1986

  • Bernd E. Eggert - Träumereien in Aquarell. Zeitgenössische Jagdmaler. In: Wild und Hund, 3/1986, S. 26-27
  • Susanne Linn, Deutschlands einzige Berufsjägerin. Interview mit Susanne Linn. In: Wild und Hund, 3/1986, S. 32-34
  • Das Haus der Natur in Salzburg. Sehenswertes am Rande der Ferienstrasse. In: Wild und Hund, 5/1986, S. 28-29
  • Nürnberg: Drei Jahre Planung und Vorarbeit für zehn Tage Ausstellung. Interview mit Ludwig Funk. In: Wild und Hund, 6/1986, S. 10-11
  • Stöbern in alten Werken. Auf der Suche nach jägerischer Vergangenheit und Hoffnung. In: Wild und Hund, 6/1986, S. 48-51
  • Schlachtbetrieb in Wildgattern? In: Wild und Hund, 7/1986, S. 13
  • Jagdmuseum Schloß Eggenberg im Steirischen Landesmuseum Joanneum. Sehenswertes am Rande der Ferienstrasse. In: Wild und Hund, 8/1986, S. 19-20
  • Bad Buchau am Federsee in Oberschwaben. Sehenswertes am Rande der Ferienstrasse. In: Wild und Hund, 9/1986, S. 28-29
  • Akademisch beseitigt ... . In: Wild und Hund, 10/1986, S. 10
  • Ferlach: Büchsenmachertradition unter südlichem Himmel. In: Wild und Hund, 10/1986, S. 28-30
  • Niederösterreichisches Jagdmuseum Schloß Marchegg Sehenswertes am Rande der Ferienstrasse. In: Wild und Hund, 11/1986, S. 20-21
  • Vorbereitung der Baujagd auf den Fuchs. In: Wild und Hund, 12/1986, S. 22-24
  • Philipp Meran - Jägerischer Vermittler zwischen den Zeiten und Welten. In: Wild und Hund, 15/1986, S. 18
  • Über den Nebeln der Zeit. Von jägerischem Glück und seinem Recht. In: Wild und Hund, 15/1986, S. 84-88
  • Allergien bei Hunden. In: Wild und Hund, 16/1986, S. 62-63

1987

1988

  • Das Max-Planck-Institut und ein Jäger ... . In: Wild und Hund, 20/1988, S. 5-6
  • Forschung ohne Ideologie. Über die Arbeit des Forschungsinstitutes für Wildtierkunde der Universität Wien. In: Wild und Hund, 22/1988, S. 8-10
  • Zur Person: Prof. Dr. K. Onderscheka. In: Wild und Hund, 22/1988, S. 10
  • Klima und Landwirtschaft - Hasenheger Nr. 1. Alte und neue Erkenntnisse zur Hege des Feldhasen. In: Wild und Hund, 24/1988, S. 16-20
  • Körperlicher Nachweis: Schikane, Mißtrauensantrag oder Hoffnung? In: Wild und Hund, 26/1988, S. 32-35
  • Der Lainzer Tiergarten. Sehenswertes am Rande der Ferienstrasse. In: Wild und Hund, 26/1988, S. 94-96
  • Sein oder Nichtsein ... . Schalenwild, Bergwald und Tourismus im Oberallgäu. In: Wild und Hund, 2/1988, S. 18-25
  • "Keine Tourismus-Ausweiterung im Oberallgäu". Gespräch mit Staatssekretär Zeller über Wald, Wild, Frendenverkehr. In: Wild und Hund, 2/1988, S. 24
  • Landgericht Kempten: Freistaat muß Schweißhund bezahlen. In: Wild und Hund, 4/1988, S. 14-15
  • Internationales Symposium "Greifvogelschutz" in Augsburg. In: Wild und Hund, 4/1988, S. 15-17
  • Dick van Heerde - ein bemerkenswerter Autodidakt. In: Wild und Hund, 4/1988, S. 62-63
  • Umgang mit der Natur - schützen und nutzen. Bundesjägertag 1988 und Landesjägertag Baden-Württemberg in Kirchzarten. In: Wild und Hund, 5/1988, S. 4-6
  • Mit vollen Segeln hinterher ... . In: Wild und Hund, 5/1988, S. 8
  • Artenreiche Flur Feuchtwangen. Bund Naturschutz stellt Berufsjäger ein - (auch) für die Jäger! In: Wild und Hund, 6/1988, S. 4-9
  • Glasnost made in Rheinland-Pfalz. In: Wild und Hund, 6/1988, S. 10
  • Wilfried Glanznig: Handwerklich vom Feinsten. Ein Ferlacher Büchsenmacherporträt. In: Wild und Hund, 8/1988, S. 22-23
  • Gams oder Schaf - wer frißt den Bergwald? Landtagsabgeordnete informieren über Probleme mit der Waldweide. In: Wild und Hund, 10/1988, S. 4-8
  • Totalabschuss? Eine Horrormeldung und was wirklich dahintersteckt. In: Wild und Hund, 12/1988, S. 4-6
  • Schloß Landshut. Schweizerisches Jagd- und Wildschutzmuseum. In: Wild und Hund, 12/1988, S. 68-69
  • Letzte Hoffnung Flurbereinigung. In: Wild und Hund, 13/1988, S. 58-63
  • Wer hat dich, du schöner Wald ... Gaildorf: Ein "Alltagsforstamt" im Schwäbischen Wald stellt sich vor. In: Wild und Hund, 14/1988, S. 24-26
  • Strukturprobleme ... . In: Wild und Hund, 15/1988, S. 16
  • Gänge und Gedanken um den Hubertustag. In: Wild und Hund, 15/1988, S. 83-85
  • Rebhuhnsymposium Feuchtwangen: Der Besatz steigt. In: Wild und Hund, 17/1988, S. 40-41
  • Phantasten oder Vordenker. Unzufriedene Jäger sammeln sich in neugegründetem Ökologischen Jagdverein. In: Wild und Hund, 18/1988, S. 10-12
  • Hubertus: Kriegsveteran oder Umkehrheiliger? In: Wild und Hund, 18/1988, S. 12
  • Interessiert keinen ... ? In: Wild und Hund, 18/1988, S. 56
  • Trittbrettfahrer ... . In: Wild und Hund, 19/1988, S. 11

1989

1990

1991

  • Altlasten im Herzen. Reviergang im Januar. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 1/1991, S. 14-15
  • Die Grenzen selbst ziehen. Reviergang im Februar. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 2/1991, S. 14-15
  • Ein Fuchs wird gestreift. Im Winter gilt der Balg. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 2/1991, S. 19-20
  • / Streitberger, Joachim: Hund tot - Jagdschein weg. Praxisfall des Monats: Aus Gefälligkeit Tier erschossen. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 2/1991, S. 103
  • Keime eines neuen Denkens. Reviergang im März. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 3/1991, S. 14-15
  • Bei der Flurbereinigung sollen Jäger mitmachen. Landschaftsmanagement in Zusammenarbeit mit den Jägern. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 3/1991, S. 16-18
  • Efeu läßt sich leicht vermehren. Äsungs- und Weiserpflanze. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 3/1991, S. 32
  • Jagd oder Schießsport? Fasanen-Aussetzung. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 4/1991, S. 3
  • Jäger wohin? Reviergang im April. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 4/1991, S. 14-15
  • Es gilt, die reviereigenen Fasanen zu erhalten. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 4/1991, S. 17-18
  • Rotwild trotz Schutzwald. Allgäuer Gemeinde machts möglich. Umdenken bei der Jagdverpachtung. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 4/1991, S. 29-31
  • Feindbild der Jäger. Revierinhaber und Luchs. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 3
  • Abgucken erlaubt: Die Natur soll Jägern und Förstern als Vorbild dienen. Neue Rehwildrichtlinie im Saarland. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 4-5
  • Revierinhaber verhindern Rückkehr des Luchses in den Schwarzwald. Gescheiterte Auswilderung. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 5
  • Jeder Tag ist neu. Reviergang im Mai. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 12-13
  • Wie sicher läßt sich das Alter des Rehbockes feststellen? Zweifel an Ansprechmerkmalen. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 16-18
  • Immer mehr technische Perfektion für das edle Waidwerk. 18. IWA in Nürnberg. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 32-39
  • Wintergatter sind keine Lösung. Alpine Umweltgestaltung. FUST. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 5/1991, S. 60-62
  • Das Wild am Tropf. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 6/1991, S. 3
  • Auszeichnung für Rebhuhnprogramm "Artenreiche Flur" Feuchtwangen. Biotopmaßnahmen brachten erste Erfolge. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 6/1991, S. 6
  • Was, wenn alle jagen wollten? Reviergang im Juni. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 6/1991, S. 14-15
  • Wasser ist Leben. Reviergang im Juli. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 7/1991, S. 14-15
  • Schäden werden von allen gemeinsam getragen. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 7/1991, S. 24-25
  • Wasserstoffperoxyd bleicht und desinfiziert zugleich. Das vergilben der Knochen läßt sich leicht verhindern. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 7/1991, S. 26-27
  • Die Knochenbrecher der Lüfte. Aberglauben und Vorurteile haben den Bartgeier fast ausgerottet. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 7/1991, S. 48-50
  • Des Jagens zweiter Teil. Reviergang im August. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 8/1991, S. 14-15
  • Im mittleren Alpenraum sind die Birkwildbesätze stabil. Nicht überall gilt die Frühjahrsjagd als waidgerecht. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 8/1991, S. 20-21
  • Lieber etwas stiller. Reviergang im September. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 9/1991, S. 14-15
  • Gegenpol zur Intensivlandwirtschaft. Biotopverbund als Grundlage für höhere Artenvielfalt. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 9/1991, S. 20-22
  • Zwischen Jagen und bewaffneter Geselligkeit. Reviergang im Oktober. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 10/1991, S. 14-15
  • Erfahrung schützt vor Leichtsinn nicht. Die Sicherheit sollte bei Gesellschaftsjagden an erster Stelle stehen. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 10/1991, S. 16-17
  • Eine Kastenfalle ohne störanfällige außenliegende Funktionsteile. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 10/1991, S. 22-23
  • Die kleinen Dinge am Rande. Reviergang im November. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 11/1991, S. 14-15
  • Gekonnte Reh-Drückjadgden senken den Jagddruck. Neue Strategien sind Schnee von vorgestern. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 11/1991, S. 16-18
  • Einzelverkauf lohnt sich. Großhändler zahlen Dumpingpreise für Wildbret. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 11/1991, S. 20-21
  • Vorbeugen statt bezahlen. Schutz der Terminaltriebe mindert Wildschadenersatz. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 11/1991, S. 24-25
  • Hochsitze ohne Lebensgefahr überdachen. Die Montage erfolgt von unten. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 11/1991, S. 26-27
  • Artenschutz als Maßnahme zur Arbeitsbeschaffung. Ein vor 15 Jahren verstorbenes Eichhörnchen sorgte für Furore. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 10
  • Nächte zum Nachdenken. Reviergang im Dezember. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 14-15
  • Bauern erproben alternative Jagdnutzung. Begehungsscheine für revierlose Jäger sollen "waldgerechte Jagd" ermöglichen. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 16-18
  • "Wir sind nicht die ersten, die nicht mehr verpachten". DJZ-Gespräch mit Otto Reichart, Jagdvorsteher in Weiler-Simmerberg in Westallgäu. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 18-20
  • Nachdenken tut Not. Kommentar. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 20
  • Das Wild ist nicht an allem Schuld. Verbiß entsteht durch mancherlei Waldbewohner. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 22-25
  • Jagdpacht ist nicht gleich Gewinn. Waldeigentümer sind gegenüber den Feldbesitzern benachteiligt. In: Deutsche Jagd-Zeitung, 12/1991, S. 26-27

1996

  • Rehe vor unserer Haustür. Nachdenkliches zum Verhalten der Rehe. In: Jäger, 1/1996, S. 16-17
  • Wieviel Mensch braucht die Natur? Lebensräume entstehen und vergehen. In: Jäger, 1/1996, S. 28-32
  • Wir Vergessen zu schnell. Revierkarte - wozu? In: Jäger, 1/1996, S. 42-43
  • Decoys unlimited. Lockenten statt Lehrerpult. In: Jäger, 2/1996, S. 60-61
  • Am Samstagnachmittag zusammengezimmert. Freistehende Leiterkanzel. In: Jäger, 4/1996, S. 56-57
  • Das Rebhuhn stirbt im Supermarkt. Zehn Jahre Rebhuhnprogramm "Artenreiche Flur". In: Jäger, 5/1996, S. 30-31
  • Man zweifelt noch. Wie alt ist der Bock? In: Jäger, 6/1996, S. 12-13
  • Unbegrenzte Rotwildschußzeit? Kritische Gedanken zum Abschuß von Schmaltieren und Spießern. In: Jäger, 6/1996, S. 22-23
  • Wozu schießt man eigentlich Murmeltiere? Murmeljagd. In: Jäger, 8/1996, S. 88-91
  • Tollwutimmunisierung? Expertenrunde. In: Jäger, 10/1996, S. 22-23
  • Ich bin ein "Aasjäger". Schrotschuß auf Rehwild in der Schweiz. In: Jäger, 12/1996, S. 22-23
  • Jagdbares Haarwild in Europa. In: Blüchel, Kurt G. (Hg.): Die Jagd, Bd. 2, Köln: Könemann Verlagsgesellschaft, 1996, S. 104-189

1997

  • Der Jäger wird´s schon richten. Gedanken zum Geschlechterverhältnis beim Rehwild. In: Jäger, 1/1997, S. 24-27
  • Brauchen wir gekrönte Häupter? Gedanken zum Selektionsabschuß beim Rothirsch. In: Jäger, 2/1997, S. 20-23
  • In eigener Regie. Die Eigenbewirtschaftung von Gemeinschaftsjagdrevieren. In: Jäger, 3/1997, S. 24-27
  • Auf Trab halten! Taubenjagdtage im Frühjahr. In: Jäger, 3/1997, S. 52-53
  • Knochen-Olympiade oder Zukunftsweiser? Für und Wider die Rehwild-Hegeschau. In: Jäger, 4/1997, S. 22-23
  • Atmosphärische Störungen. Wenn der Wind jagt, soll der Jäger in die Kneipe gehen ... . In: Jäger, 4/1997, S. 52-55
  • Warum nicht ab 1. Mai? Gedanken zur Jagdzeit auf den Rehbock. In: Jäger, 5/1997, S. 18-19
  • Warum 50% des Bockabschusses in der Jährlingsklasse? Expertenrunde. In: Jäger, 5/1997, S. 24
  • Ritual oder Fairneß? Gedanken zum Thema Waidgerechtigkeit. In: Jäger, 6/1997, S. 32-33
  • Nicht flüchtig, aber schnell. Wie praxisgerecht ist das Büchsenschießen? In: Jäger, 7/1997, S. 22-23
  • Warum vor dem Drücken drücken? Drückjagd auf Rehwild. In: Jäger, 9/1997, S. 24-25
  • Wo sterben Rehe lieber, ... ? Für und wider der Rehwildkirrung. In: Jäger, 11/1997, S. 24-26

1998

  • Zentralheizung kontra Haselhühner. Das Haselwild in unseren Revieren. In: Jäger, 1/1998, S. 36-37
  • Treu im Glauben ... . Sinn oder Unsinn von Abschußplänen. In: Jäger, 3/1998, S. 28-29
  • Warum nicht balzende Gockel? Frühjahrsjagd auf den Fasanenhahn. In: Jäger, 4/1998, S. 26-29
  • Amsel, Drossel, Fink und Star ... . Warum nicht Singvögel bejage? In: Jäger, 5/1998, S. 22-23
  • Hoher Sitz - aus dem Wind? Zur Kanzelhöhe. In: Jäger, 8/1998, S. 62-63
  • Als Verein pachten und jagen? Pro & Contra. In: Wild und Hund, 21/1998, S. 22
  • Stillstand ist Rückstand. Ökologisches Gleichgewicht - was soll das sein? In: Jäger, 12/1998, S. 22-23
  • Von Treibern & Herumtreibern. Der optimale Treiber ... . In: Jäger, 12/1998, S. 72-73

2004

  • Aufbruch in die Kleinstaaterei. Denkbare Folgen nach Abschaffung des Bundesjagdgesetzes. In: Jäger, 3/2004, S. 24-25
  • Auf flüchtiges Rehwild schießen? Expertenrunde. In: Jäger, 12/2004, S. 22

2005

  • Sollte man einen Jagdkönig proklamieren? Expertenrunde. In: Jäger, 1/2005, S. 16-17
  • Wann sollte der letzte Schuß fallen? Jagen im Alter. In: Jäger, 3/2005, S. 24-25
  • Brauchen wir noch eine WBK? Expertenrunde. In: Jäger, 4/2005, S. 16-17
  • Wiedereinführen des Güteklassensystems für Rehwild? Expertenrunde. In: Jäger, 8/2005, S. 24-25

2006

2007

2008

2009

  • Ohne viel Wirbel.In: Jäger, 1/2009

Weitere Informationen

Literatur

Website