Hundeführerlehrgang

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lehrgang des JGV Olpe
Foto: Joachim Orbach
Lehrgang des JGV Olpe
Foto: Joachim Orbach

Als der Fabrikant Franz Strasmann im Jagdgebrauchshundverein „Bergisch Land“ 1936 den ersten offiziellen Abrichte– und Führerlehrgang einführte, erkannten anfangs nur ganz wenige, welch gewaltige Bedeutung dieser Pionierarbeit einmal zukommen würde.

Gegen den Widerstand einiger "Geschäftemacher" und "Abrichtepäpste" wollte er, dass die Kenntnis um die Abrichtung und Führung eines Jagdhundes zum Wissensschatz eines jeden Jägers gehören sollte.

Abrichtelehrgänge (auch oftmals Hundeführerlehrgänge genannt) zur Vorbereitung auf die verschiedenen Jagdgebrauchshundeprüfungen werden seit dieser Zeit von den JGHV Mitgliedsvereinen oder den Kreisjägerschaften durchgeführt und sind somit zu einem festen Bestandteil des deutschen Jagdgebrauchshundwesen geworden.

siehe auch: Hundeausbildung
siehe auch: Welpenkurs

Literatur