Internationale Jagdkonferenz

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Internationale Jagdkonferenz (IJK) wurde als loser Zusammenschluß der Jagdverbände aus Deutschland, Liechtenstein, Südtirol und Österreich gegründet. 1964 fand das erste Treffen in Salzburg statt.

Mitglieder sind die Jagdverbände aus Dänemark, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Südtirol.

Die Konferenzsprache ist Deutsch.

siehe auch: Österreichische Jägertagung

Präsidenten

Tagungen

Die Tagungen der Internationalen Jagdkonferenz seit 1964 im Überblick

1964 Salzburg (A) Gründung der Internationalen Jagdkonferenz (IJK)
1965 Meran/Südtirol (I) Öffentlichkeitsarbeit
1966 Vaduz (FL) Jagdschutz Naturschutz – Oberstaatliche Jagdorganisation – Weidgerechtigkeit – Ein europäisches Band
1967 Igls/Tirol (A) Jagdherr – Berufsjäger
1968 Gottlieben/Turgau (CH) Die Wilddichte – Pestizide und Jagd
1969 De Koog/Texel (NL) Jagdausübung
1970 Bozen/Südtirol (I) Hüter des Lebendigen – Die öffentlichen Aufgaben des Jägers aus europäischer Sicht
1971 Braunlage/ Harz (BDR) Jägerausbildung – Jägerfortbildung
1972 Luxemburg (L) Wildgehege
1973 Wien (A) Wildforschung als Grundlage zeitgemäßer Jagdausübung
1974 Bonn (BDR) Jagd im Rampenlicht – Die Jagd im Blickpunkt einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit
1975 Rotterdam (NL) Artenschutz - Naturschutz
1976 Aarhus/Dänemark (DK) Zeitgemässe Schalenwildhege am Beispiel des Rehwildes
1977 Vaduz (FL) Jagd und Hege
1978 Bozen/Südtirol (I) Jagdrechtssystem
1979 Luxemburg (L) Das Wildtier in Bedrängnis
1980 Losone (CH) Jagdpolitik und Jagdgesetzgebung – Instrumente zur Erhaltung von Wild und Jagd
1981 Pörtschach/Wörthersee (A) Jagd und Tierschutz
1982 Eberbach/Odenwald (BRD) Jagd, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft in ihrer Beziehung zu Schutz und Nutzung der Natur
1983 Eernewoude (NL) Jagd – Regulierung oder Ernte?
1984 Kopenhagen (DK) Biotophege und Biotopgestaltung in der Kultur- und Industrielandschaft
1985 Vaduz/Malbun (FL) Jagdverbände
1986 Nürnberg (D) Jagd und Kultur
1987 Luxemburg (L) Wildtiere hinter Gittern
1988 Brunnen (CH) Von der Hege zum Wildtier-Management
1989 Linz (A) Die internationalen Natur- und Wildschutzkonventionen und ihre Bedeutung für die Jagd
1990 Mauls/Südtirol (I) Die Situation der Jagd in ...
1991 Hamburg (D) Jagd heute und morgen
1992 Bergen/Zee (NL) Wissenschaft und Jagd
1993 Liechtenstein (FL) Die EG und die Jagd
1994 Luxemburg (L) Jagdtourismus
1995 Visp (CH) Keine Zukunft ohne Jagd
1996 Seefeld (A) Jagd und Ethik
1997 Brixen/Südtirol (I) Jagdausstellungen
1998 Ilmenau/Thüringen (D) Jagd in Nationalparks und Schutzgebieten
1999 Vlissingen/Seeland (NL) Jagdwaffen und Sicherheit
2000 Lipperscheid (L) Rote Liste: Sinn oder Unsinn
2001 Luzern (CH) Großraubwild in Europa - Rückkehr oder Wiedereinbürgerung
2002 Malbun (FL) Wie viel Schalenwild verträgt der Wald?
2003 Chiemsee (D) Schutz und Nutzung von Wasserwild ein Widerspruch?
2004 Graden/Weststeiermark (A) Windräder, ein Risiko für Wildtiere
2005 Dorhout/Meet (NL) Lust und Frust mit dem Schwarzwild
2006 Corvara/Südtirol (I) Jäger, schützender Fachmann in der Natur – passt das moderne Hegeverständnis des Jägers in die aktuellen Forderungen von Natur- und Tierschutz?
2007 Unterwasser/Toggenburg (CH) Jäger im Wandel
2008 Rickshausen /Spreewald (D) Kriterien für eine nachhaltige Jagd
2009 Malbun (FL) Jagd – Kommunikation und Akzeptanz
2010 Oam Nonnesees (L) Jagd und Biodiversität
2011 Illmnitz am Neusiedlersee (A) Jugend und Jagd
2012 Sarntal/Südtirol (I) Weidwerk im Wertewandel
2013 Gargellen/Vorarlberg (A) “Jagd zwischen Hirschruf und Twitter” – Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im Zeitalter von neuen Technologien und sozialen Netzwerken – Herausforderung und Chance
2014 Münster/NRW (D) Jagd - Politik - Öffentlichkeit
2015 Pertisau/Tirol (A) Kommunikation in der Krise?
2016 Sursee/Luzern (CH) Jagd im Spannungsfeld. Wildlebensraum - Raumnutzung.
2017 Masserberg/Thüringen (D)
2018 Liechtenstein (L)
2019 Sterzing/Tirol (A)


Literatur