Lizenzjagdsystem

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lizenzjagdsystem, auch Patentjagdsystem genannt, besteht dort, wo das Jagdrecht der Staat besitzt und jedermann für ein bestimmtes Jagdgebiet und/oder einer bestimmten Wildart eine Jagdlizenz (Patent) verwerben kann.

Patentjagd in der Schweiz

Jagdssysteme in der Schweiz
Quelle: Bundesamt für Naturschutz (BAFU), Schweiz

Die Patentjagd erlaubt die Jagd auf dem ganzen Gebiet des Kantons - mit Ausnahme der eidgenössischen und der kantonalen Jagdbanngebiete. Die Jäger müssen beim Kanton ein Patent erwerben und dazu die Patentgebühr entrichten. Pro Patent darf eine bestimmte Anzahl Tiere erlegt werden. Die Jagdzeit ist auf wenige Wochen im Herbst beschränkt.

Patentkantone sind: Bern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zug, Fribourg, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Graubünden, Tessin, Waadt, Wallis, Neuenburg, Jura.

siehe auch: Jagdsystem
siehe auch: Revierjagdsystem
siehe auch: Vereinsjagdsystem