Pudel

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pudel
Bild.jpg
FCI - Standard Nr. 172
Patronat Frankreich
Klassifikation FCI
  • Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde
  • Sektion 2: Pudel
Rassenamen laut FCI Pudel
Alternative Namen Caniche
Widerristhöhe
  • Großpudel: 45–60 cm (mit +2 cm Toleranz)
  • Kleinpudel: 35–45 cm
  • Zwergpudel: 28–35 cm
  • Toypudel: 24–28 cm (mit -1 cm Toleranz)
Varietäten: Großpudel, Kleinpudel, Zwergpudel und Toy Pudel – Alle vier Größen in den Farben Schwarz, Weiß, Braun, Silber, Apricot und Red.
Liste der Hunderassen

Der Pudel (französisch Caniche) ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse (FCI-Gruppe 9, Sektion 2, Standard Nr. 172). Pudel werden anhand ihrer Größe unterschiedlich benannt: Großpudel (auch Königspudel), Kleinpudel, Zwergpudel und Toy-Pudel.

Heute zählt der Pudel zu den Gesellschaftshunden, bis Anfang des 20. Jahrhunderts war er jedoch in der Varietät Groß- oder Königspudel ein beliebter Jagdhund, vorallem zum Apportieren von Wasserwild. Der Name Pudel kommt vom altdeutschen puddeln und bedeutet im Wasser planschen.

Durch Einkreuzung mit Pointer entstand die Jagdhundrasse Pudelpointer.

Weitere Informationen