Schmetterlingshecke

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Version vom 8. Februar 2016, 19:41 Uhr von Volker Seifert (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Schmetterlingshecke wird eine Hecke bezeichnet die durch ihre Blüten und Blätter viele Arten von Schmetterlingen und ihre Raupen ernährt.

Zum Anpflanzen haben sich besonders bewährt: Sal-Weide, Scheinbeere, Heckenkirsche, Schneeball, Schlehe, Pfaffenhütchen, Roter Hartriegel, Gewöhnliche Haselnuss, Eingriffliger Weißdorn, Gewöhnlicher Faulbaum, Färber-Ginster, Blaue Heckenkirsche, Echter Kreuzdorn, Wein-Rose u.a.

Als Unterwuchs sind Brennesseln zu empfehlen.