Smith & Wesson

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Fa. Smith & Wesson

Smith & Wesson ist Nordamerikas größter Hersteller von Handfeuerwaffen mit Sitz in Springfield (Massachusetts).

Die Firma wurde 1852 von den Geschäftspartnern Horace Smith und Daniel B. Wesson I unter dem Namen „Volcanic Repeating Arms Company“ gegründet. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten wurde die Mehrheit der Firma später von Oliver Winchester, dem Eigner der späteren „Winchester Repeating Arms Company“, übernommen.

1856 verließen die Partner Volcanic, um eine neue Firma zu gründen und begannen mit der Produktion eines neu entwickelten Revolvers.

Im Jahr 1964 ging die Kontrolle der Firma von der Familie Wesson auf externe Investoren über, die im Laufe der Jahre häufiger wechselten. Von 1996 bis 2001 gehörte „Smith & Wesson“ zum britischen Unternehmen „Tomkins PLC“. 2001 erwarben amerikanische Investoren das Unternehmen zurück in US-Besitz.

Smith & Wesson stellt hauptsächlich Handfeuerwaffen (Revolver, Pistolen) und Munition her. Daneben gibt es eine breite Produktpalette von Ausrüstungsgegenständen für Polizei- und andere Sicherheitskräfte. Dazu gehören auch Messer, Handschellen, Fußfesseln und Fahrräder.

Langwaffen

Flinten

Kurzwaffen

Pistolen

Revolver

Literatur

Webseite

Swlogo.jpg