Tabel, Carl

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Tabel, anläßlich der VSwP Pfälzerwald, 1978

Carl Tabel (* 19. Juli 1897 in Schildfeld; † 10. September 1993).

Dr. Carl Tabel wurde am 19.7.1897 in Schildfeld (Kreis Hagenow in Mecklenburg) geboren, wo er auf dem väterlichen Gut, das über 200 Jahre im Familienbesitz war, aufwuchs. Nach dem Jurastudium in Rostock wurde er Amtsrichter in Wittenburg. Nach dem 2. Weltkrieg und der Flucht in den Westen fand er in Annweiler am Trifels eine zweite Heimat, wo er bis 1962, als er in den Ruhestand trat, als Amtsgerichtsrat wirkte. Dr. Carl Tabel ist am 10.9.1993 im Alter von 96 verstorben.

Langjähriger freier Mitarbeiter der Jagdzeitschrift Pirsch

1931 - 1943 2. Vors. des Verein Deutsch-Drahthaar

1943 - 1945 1. Vors. des Verein Deutsch-Drahthaar

1965 - ? Schriftleiter der Verbandszeitung des JGHV "Der Jagdgebrauchshund".

Mitglied im erweiterten Präsidium des JGHV

DD-Zwinger „vom Kanonenturm“

Vater von Jörg und Uwe Tabel

Werke

  • Dreizehn meiner besten Hunde und ihr Werdegang. C. E. Mayer, 1954
  • / Hegendorf: Richten und Führen. C. E. Mayer, 1964
  • Der Jagdgebrauchshund. Erziehen, Abrichten und Führen. F. C. Mayer, 1964; München: BLV, 13. Aufl. 2006
  • Der Gebrauchshund. Jährling. München: BLV, 7. Aufl. 1984
  • Deutsch-Drahthaar. Meine besten Hunde. Vaduz: Jagd- und Kulutrverlag, 3. Aufl. 1996


Auszeichnungen

  • Bundesverdienstkreuz Erster Klasse
  • Goldene Vereinsnadel des VDD
  • DD-Statuette
  • Sperlingshund des JGHV

Literatur