Verbandsprüfung

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Version vom 6. Januar 2017, 07:52 Uhr von Volker Seifert (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Verbandsprüfungen werden Prüfungen für Jagdhunde bezeichnet die nach den Prüfungsordnungen des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV) als Dachverband des Deutschen Jagdgebrauchshundwesen ausgerichtet und geprüft werden. Bei Nennung (Meldung) zu diesen Prüfungen sind die Allegmeine Prüfungsbedingungen des JGHV zu beachten.

Veranstalter dieser Prüfungen sind entweder Jagdgebrauchshundvereine oder Zuchtverbände bzw. Zuchtvereine der einzelnen Jagdhundrassen. Die Teilnahme an diesen Prüfungen ist unter Umständen von der Mitgliedschaft des Hundeeigentümers und Jägers in einem dem Jagdgebrauchshundverband angehörendem Verein und von der Eintragung des Hundes im Zuchtbuch eines JGHV-Vereins abhängig.

Die Prüfungen werden von Verbandsrichtern abgenommen.

Für alle Vorstehhundrassen zu nennen sind hier die Verbandsjugendprüfung (VJP), die Herbstzuchtprüfung (HZP) und die Verbandsgebrauchsprüfung (VGP). Die Verbandsjugendprüfung und die Herbstzuchtprüfung sind bei fast allen Vorstehhundrassen Mindestvoraussetzungen für die Zuchtzulassung der einzelnen die jeweilige Rasse betreuenden Verbände. Andererseits geben die Ergebnisse dieser Prüfungen nicht nur Auskunft über den Stand der Zucht einer Rasse im allgemeinen sondern auch über die Eignung der Elterntiere der Prüflinge für weiteren Zuchteinsatz.

Die Verbandsgebrauchsprüfung wird auch als Meisterprüfung der Vorstehhunde bezeichnet.

Weitere Verbandsprüfungen sind die Verbandsprüfung nach dem Schuss (VPS), deren Anforderungen bis auf die typischen Feldhundleistungen wie Vorstehen, Manieren am Wild etc. denen der VGP entspricht, die Bringtreueprüfung, die Verbandsstöberprüfung (VStP) und die Verbandsschweißprüfung (VSwP) mit der Version der Verbandsfährtenschuhprüfung (VFSP).

Darüber hinaus können an Hunde nach bestimmten Anforderungen des JGHV Leistungsabzeichen vergeben werden.

Die Ergebnisse von Verbandsprüfungen werden auch bei nicht Bestehen auf der Ahnentafel des Hundes vermerkt.

Verbandsprüfungen

siehe auch: Prüfungen der Zuchtvereine
siehe auch: Brauchbarkeits- bzw. Jagdeignungsprüfungen.

Literatur


Webseite

Jagdgebrauchshundverband