Vollgebrauchshund

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsch-Drahthaar "Citta vom Südhang" als Vollgebrauchshund
Foto: Reinhard Görgens

Als Vollgebrauchshund oder Vollgebrauchsjagdhund werden diejenigen Jagdhunde bezeichnet, die durch Rasse und Ausbildung in der Lage sind, sämtliche Arbeiten vor und nach dem Schuß in Feld, Wald und Wasser zu tätigen, außer der Baujagd. Allerdings kann ein zur Baujagd mitgeführter Vollgebrauchshund mit entsprechender Standruhe als Verlorenbringer recht nützlich sein.

Dazu zählen u.a.:

siehe auch: Jagdgebrauchshund
siehe auch: Kynologie
siehe auch: Spezialist
siehe auch: Vielseitige Jagdgebrauchshund
siehe auch: Vorstehhund

Literatur