Würgen

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Würgen, früher auch Erwürgen genannt, das Niederziehen größeren Wildes an der Kehle durch den Jagdhund.
Krünitz führt dazu aus: "Erwürgen, heißt bey der Jägerey, wenn ein Wild weder erlegt, noch gefället, sondern durch Hunde gehetzet wird, so daß sie dasselbe umbringen." (Band 11, S. 512)

siehe auch: Abwürgen
siehe auch: Niederziehen
siehe auch: Packen

Literatur

  • Günther, J. O. H.: Vollständiges Taschen-Wörterbuch der Jägersprache. Für Jäger und Jagdfreunde. Jena, 1840
  • Krünitz, Johann Georg: Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft. 242 Bände. Berlin, 1773-1858, Band 11, S. 512 (1777)