Waldwiese bei Gartenried

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Version vom 12. August 2014, 10:43 Uhr von Volker Seifert (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{| {{prettytable-R}} width="320" |- !style="background:#9BCD9B" colspan="2" align="center"|Waldwiese bei Gartenried |- |Projektziel: |Erhalt der Feuchtwiese be…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldwiese bei Gartenried
Projektziel: Erhalt der Feuchtwiese bei Gartenried/Oberviechtach als Biberlebensraum, dadurch Gestaltung für Amphibien und als Nahrungsbiotop für Weiß- und Schwarzstorch
Leitart: Biber, Schwarz- und Weißstorch, Amphibien
Geografische Lage: Landkreis Schwandorf
Charakteristika: Vom Biber teilweise stark vernässte Waldwiese
Flächengröße: 1,043 ha, weitere Flächenankäufe geplant
Projektbeginn: 2011
Maßnahmen: Offenhalten der Waldwiese durch extensive Nutzung und Bewirtschaftung
Projektpartner: Kreisgruppe Oberviechtach, Naturpark Oberpfälzer Wald, Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Schwandorf

Waldwiese bei Gartenried gehört zu den rund 150 Artenschutzprojekten der Wildland-Stiftung Bayern.

siehe auch: Naturschutzprojekte der Jägerschaft

Webseite