Wildbahn

Aus Deutsches Jagd Lexikon - Wissen über Jagd, Natur, Naturschutz, Hunde und Outdoor
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Wildbahn (ursprünglich Wildbann) ist im historischen Sinn ein Forst, der vorrangig der Hege von Wild, insbesondere Reh- und Rotwild dient. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird heute mit freier Wildbahn auch freie Natur gleichgesetzt. Ursprünglich bezeichnete Wildbann ein besonderes königliches Jagdrecht.

siehe auch: Tiergarten

Im bayerischen und österreichischen Sprachraum verwendeter Begriff für das Jagdrecht auf Hochwild Hohe Jagd.

siehe auch: Reisjagd.

Bei Hartig bezeichnet Wildbahn bzw. Wildfuhr einen wildreichen Revierteil.

siehe auch: Spürbahn

Weitere Informationen

Literatur

  • Hartig, Georg Ludwig: Anleitung zur Forst- und Weidmanns-Sprache oder Erklärung der älteren und neueren Kunstwörter beim Forst- und Jagdwesen. Tübingen: Cotta'schen Buchhandlung, 1809
  • Krünitz, Johann Georg: Oekonomische Encyklopädie oder allgemeines System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirthschaft. 242 Bände. Berlin, 1773-1858, Band 28, S. 100 (1783)